2022 - Grimma: Showdown nach dem Lockdown – Grimmaer Hobbyschmiede

  • 2. Preis

<p>Mit dem Projekt „Grimmaer Hobbyschmiede“ setzt die „Perle des Muldentals“ ihre konsequente Stadtentwicklung weiter um. In leerstehenden Gewerbeeinheiten der Altstadt soll es den Muldestädtern ermöglicht werden, ihre Hobbies gemeinsam auszuüben und zur Schau zu stellen. Jeder übt sich in mehr oder weniger ausgefallen Formen der Freizeitgestaltung, die er anderen zeigen und sie mit ihnen teilen möchte. Ob Yoga, Malen, Klöppeln, Kochen oder Modellbau – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es handelt sich hier mithin um einen im wahrsten Wortsinne kreativen Umgang mit Leerständen.</p> <p>Die „Grimmaer Hobbyschmiede“ lädt zum Mitmachen ein, zelebriert die vielfältigen Ideen, Leidenschaften und Fähigkeiten der Grimmaer Bürger, fördert den Austausch zwischen Jung und Alt im großflächigen territorialen Raum von Grimma und trägt zu einer besseren Vernetzung der 64 Ortsteile bei. Grund genug für die Jury, diese Idee zur Belebung der Grimmaer Innenstadt mit einem 2. Preis zu prämieren<strong>.</strong></p>