Die Idee

Der Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ wurde im Jahr 2004 erstmals in Sachsen durchgeführt. Mit großem Engagement haben sich seitdem über 120 Städte und Gemeinden in den vergangenen Wettbewerbsjahren daran beteiligt. Über 330 Projekte wurden bisher eingereicht. Die positiven Ergebnisse und der Gesamterfolg der Initiative in Sachsen sind Anlass, den Wettbewerb auch weiterhin durchzuführen. Basis sind weiterhin die Grundideen des Wettbewerbs, mehr Leben und damit auch mehr Besucher in die Städte und Gemeinden zu bringen.

Hauptziele der Initiative sind:

  • Erhaltung der Multifunktionalität der Städte und Gemeinden
  • Förderung der Bürgerbeteiligung
  • Entfaltung nachhaltiger Stadtentwicklungsstrategien
  • Verbindung der hohen (investiven) Anstrengungen in der Stadterneuerung und der Schaffung neuer (nichtinvestiver) Impulse für Erlebnisqualität und Verweildauer mit besonders kreativen Ideen

 

„Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ ist eine Initiative im Rahmen einer Public-Private-Partnership, um den Gemeinden für die städtebauliche Erneuerung neue Impulse zu verleihen. Die Wettbewerbsprojekte müssen stets einen investiven und einen nicht investiven Teil zum Inhalt haben. Als weitere Besonderheit in Sachsen wird die Verknüpfung der Initiative mit ausgewählten Förderprogrammen des Freistaates gesehen. Es werden die Programme der Städtebaulichen Erneuerung durch das Sächsische Staatsministerium des Innern eingebunden. Weiterführende Informationen stehen aus Veranstaltungen, Präsentationen und anderen Veröffentlichungen der vergangenen und des aktuellen Wettbewerbsjahres unter Wettbewerb und Presse zur Verfügung.

Die aktuellen Ausschreibungsunterlagen, die Dokumentationen zu den vergangenen Wettbewerben sowie eine Informations- und eine Jubiläumsbroschüre 5 Jahre „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ können kostenfrei über das Organisationsbüro bezogen werden.

Hintergrund

„Ab in die Mitte!“ entstand 1999 als Public Private Partnership (PPP). Ziel des Wettbewerbs ist es, die Attraktivität der Innenstädte in Deutschland zu erhöhen. Außer in Sachsen (Start 2004) gibt es „Ab in die Mitte!“ auch in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Berlin. Die Ausgestaltung des Wettbewerbs ist in den Ländern unterschiedlich. Sachsen verknüpft die nichtinvestiven Maßnahmen der Projekte mit bestehenden investiven Förderprogrammen (im Rahmen der Städtebauförderung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern) und stellt damit investive Maßnahmen in den Vordergrund.

Ziel ist, die Erlebnisqualität und Verweildauer in den Innenstädten zu erhöhen. „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ hat einen Initiativkreis, in dem auch die Staatsregierung vertreten ist.

Zu den Hauptsponsoren gehören die drei Sächsischen Industrie- und Handelskammern, die Sächsischen Volksbanken Raiffeisenbanken, die Edeka Grundstücksgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen, die MK Illumniation Handels GmbH sowie die w3work – Agentur für Online Marketing. Das Wirtschaftsministerium gibt einen Teil des Preisgeldes.