18 sächsische Städte und Gemeinden haben sich beteiligt

In diesem Jahr haben sich folgende sächsischen Kommunen am Innenstadt-Wettbewerb beteiligt: Annaberg-Buchholz, Aue, Auerbach/Vogtland, Brand-Erbisdorf, Ellefeld, Görlitz, Kamenz, Leipzig, Lugau, Mittweida, Oederan, Olbernhau, Reichenbach im Vogtland, Riesa, Rochlitz, Rodewisch, Stollberg/Erzgebirge und Zittau.

Die Projektideen werden derzeit durch das Organisationsbüro gesichtet. Am 22. Oktober 2018 befindet wieder eine Jury über die herausragendsten Beiträge, welche als Preisträger Preisgelder in Höhe von 30.000, 20.000 und 10.000 Euro erhalten. Darüber hinaus stehen vier Sonderpreise („Lichtgestaltung“, „kostenfreie WLAN-Zone“, „Außenwirkung“ und „nachhaltige Stadtentwicklung“) zur Vergabe bereit, die wie das Preisgeldbudget den Sponsorenleistungen zu verdanken sind.

Am 9. November 2018 werden in der diesjährigen Abschlussveranstaltung parallel zur Messe „denkmal“ die Preisträger auf der Leipziger Messe offiziell bekannt gegeben. Einladungen dazu ergehen Anfang Oktober an die sächsischen Städte und Gemeinden sowie die Gewerbevereine. In Kürze wird auch eine  Anmeldung zur Veranstaltung über diese Seite möglich sein.