Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung

Am 29. November 2017 findet die diesjährige Abschlussveranstaltung in Plauen, der Preisträgerstadt des letzten Wettbewerbes, statt. Die Auszeichnung der Preisträgerstädte soll traditionell durch den diesjährigen Schirmherrn der Initiative, dem sächsischen Staatsminister des Innern, Herrn Markus Ulbig, sowie den Vertretern der Hauptsponsoren vorgenommen werden.

Vor der Veranstaltung haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich an einem kleinen Stadtrundgang mit Besichtigung ausgewählter Wettbewerbsprojekte der Stadt Plauen zu beteiligen.

Am diesjährigen „Ab in die Mitte!“-Wettbewerb in Sachsen haben sich folgende 21 Kommunen beteiligt:

Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz
Stadt Auerbach/Vogtl.
Große Kreisstadt Delitzsch
Große Kreisstadt Freital
Große Kreisstadt Görlitz
Große Kreisstadt Kamenz
Stadt Kirchberg
Stadt Lugau/Erzgeb.
Große Kreisstadt Meißen
Große Kreisstadt Mittweida
Stadt Mügeln
Gemeinde Mulda/OT Zethau
Stadt Oederan
Große Kreisstadt Pirna
Große Kreisstadt Radeberg
Stadt Rodewisch
Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.
Stadt Stolpen
Große Kreisstadt Werdau
Große Kreisstadt Wurzen
Große Kreisstadt Zwickau

Nach einer ersten Sichtung ist bereits zu erkennen, dass die Auswahl von preiswürdigen Projekten wiederum nicht leicht fallen wird. Die meisten Beiträge beschäftigen sich entsprechend dem diesjährigen Wettbewerbsmotto „Unsere Stadt: alte Räume – neue Nutzung“ mit Gebäuden, aber auch Plätzen und Räumen, die es aufzuwerten und zu verändern gilt. Die Jury tagt Anfang November.

Hier gehts zur Anmeldung für die Preisverleihung.